Zum Inhalt springen

Neem

    Neem ist ein schnellwüchsiger Baum, der eine Höhe von 15 bis 20 Metern erreichen kann, selten auch 35 bis 40 m. Er ist laubabwerfend und wirft in den trockenen Wintermonaten viele seiner Blätter ab. Die Äste sind groß und ausladend. Die relativ dicke Krone ist rundlich und kann einen Durchmesser von 20– 25 m (66– 82 ft) erreichen. Der Neembaum ist vom Aussehen her vergleichbar mit seinem Verwandten, der Chinabeere (Melia azedarach).

    Die gegenständigen, gefiederten Blätter sind 20– 40 cm lang und haben 20 bis 30 mittel- bis dunkelgrüne, etwa 3– 8 cm lange Fiederblättchen. Das Endblättchen fehlt oft. Die Blattstiele sind kurz.

    Die weißen und duftenden Blüten sind in mehr oder weniger hängenden achselständigen Rispen angeordnet, die bis zu 25 cm lang sind. Die Blütenstände, die sich etwa im dritten Grad verzweigen, tragen 250 bis 300 Blüten. Eine einzelne Blüte ist 5– 6 mm (3⁄16– 1⁄4 in) lang und 8– 11 mm (5⁄16– 7⁄16 in) groß. Protandroide, bisexuelle Blüten und männliche Blüten gibt es auf ein und demselben privaten Baum.

    Die Frucht ist eine glatte (kahle), olivgrüne Steinfrucht, deren Form von länglich oval bis fast rundlich variiert und die im reifen Zustand 14– 28 mm (1⁄2– 1 +1 ⁄ 8 in) mal 10– 15 mm (3⁄8– 5⁄8 in) groß ist. Die Fruchtschale (Exokarp) ist dünn und das bittersüße Fruchtfleisch (Mesokarp) ist gelblich-weiß und sehr faserig. Das Mesokarp ist 3– 5 mm (1⁄8– 1⁄4 in) dick. Die weiße, harte innere Schale (Endokarp) der Frucht umschließt einen, selten 2 oder drei, ausgedehnte Samen (Kerne) mit einer braunen Samenschale.

    Der Neembaum wird typischerweise mit einem ähnlich aussehenden Baum namens Bakain verwechselt. Bakain hat ebenfalls gezähnte Blättchen und ähnlich aussehende Früchte. Ein Unterschied besteht darin, dass die Neem-Blätter gefiedert sind, während die Bakain-Blätter doppelt und dreifach gefiedert sind. [1]

    Übersicht

    Neem ist ein Baum. Die Rinde, die Blätter und die Samen werden zur Herstellung von Medikamenten verwendet. Weniger häufig werden auch die Wurzel, die Blüte und die Frucht verwendet.

    Das Neemblatt wird bei Lepra, Augenleiden, Nasenbluten, Darmwürmern, Magenverstimmungen, Appetitlosigkeit, Hautgeschwüren, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (Herz-Kreislauf-Erkrankungen), Fieber, Diabetes, Zahnfleischerkrankungen (Gingivitis) und Leberproblemen eingesetzt. Das Blatt wird ebenfalls zur Empfängnisverhütung und zur Auslösung von Schwangerschaftsabbrüchen verwendet.

    Die Rinde wird bei Malaria, Magen- und Darmgeschwüren, Hautkrankheiten, Schmerzen und Fieber eingesetzt.

    Die Blüte wird zur Senkung des Gallenflusses, zur Bekämpfung von Schleim und zur Behandlung von Darmwürmern verwendet.

    Die Frucht wird bei Hämorrhoiden, Würmern im Verdauungstrakt, Harnwegserkrankungen, Nasenbluten, Schleim, Augenerkrankungen, Diabetes, Verletzungen und Lepra eingesetzt.

    Neem-Zweige werden bei Husten, Asthma, Hämorrhoiden, Darmwürmern, niedrigem Spermiogramm, Harnwegserkrankungen und Diabetes eingesetzt. Menschen in den Tropen kauen manchmal Neemzweige, anstatt eine Zahnbürste zu benutzen. Dies kann jedoch Krankheiten auslösen; Neemzweige sind in der Regel innerhalb von 2 Wochen nach der Ernte mit Pilzen infiziert und müssen vermieden werden.

    Der Samen und das Samenöl werden gegen Lepra und Verdauungswürmer eingesetzt. Sie werden auch zur Geburtenkontrolle und zur Auslösung von Abtreibungen verwendet.

    Der Stamm, die Wurzelrinde und die Früchte werden als Tonikum und Adstringens verwendet.

    Manche Menschen tragen Neem direkt auf die Haut auf, um Kopfläuse, Hautkrankheiten, Verletzungen und Hautgeschwüre zu behandeln, um Mücken abzuwehren und um die Haut zu pflegen.

    In der Vagina wird Neem zur Empfängnisverhütung eingesetzt.

    Neem wird auch als Insektizid verwendet. [2]

    Geschichte

    Neem ist wahrscheinlich auf dem indischen Subkontinent und an trockenen Standorten in Südasien heimisch. Er wurde in Teilen Afrikas, der Karibik und in verschiedenen Ländern Süd- und Mittelamerikas eingeführt. Die Pflanze wird seit langem in ayurvedischen und pflanzlichen Heilmitteln sowie in Kosmetika und in der ökologischen Landwirtschaft verwendet. [3]

    Wirkstoffe von Azadirachta indica L. (Neem)

    Azadirachta indica L. (Neem) hat eine rehabilitative Funktion in der Gesundheitspflege, da es eine reiche Quelle zahlreicher Arten von Inhaltsstoffen ist. Der wichtigste aktive Inhaltsstoff ist Azadirachtin und die anderen sind Nimbolinin, Nimbin, Nimbidin, Nimbidol, Natriumnimbinat, Gedunin, Salannin und Quercetin. Die Blätter enthalten Bestandteile wie Nimbin, Nimbanen, 6-Desacetylnimbinen, Nimbandiol, Nimbolid, Ascorbinsäure, n-Hexacosanol und Aminosäure, 7-Desacetyl-7-benzoylazadiradion, 7-Desacetyl-7-benzoylgedunin, 17-Hydroxyazadiradion und Nimbiol. Quercetin und ß-Sitosterol, polyphenolische Flavonoide, wurden aus den frischen Blättern des Neem gereinigt und sind für ihre antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften bekannt. Die Samen enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, darunter Gedunin und Azadirachtin. [4]

    Eigenschaften von Neem:

    Neem wird in der ayurvedischen Medizin seit mehr als 4000 Jahren wegen seiner potentiellen Hausmittel verwendet. Neem-Artikel haben verschiedene Eigenschaften für den Wohn- oder Geschäftsbereich und können in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, was Neem zu einem grünen Schatz macht.

    • Es kann eine antiallergische Wirkung haben
    • Es kann eine anti-dermatische Wirkung haben und bei Hautkrankheiten wie Akne, Ekzemen und Schuppenflechte hilfreich sein
    • Es könnte eine entzündungshemmende Wirkung haben
    • Es kann eine fiebersenkende Wirkung haben
    • Es könnte gegen Krätze wirken und könnte bei Krätze, einem kratzenden Hautproblem, nützlich sein
    • Sie könnte eine antidiabetische Wirkung haben
    • Es könnte ein Anti-Krebs-Potenzial haben
    • Es könnte eine harntreibende Wirkung haben und dem Körper helfen, überschüssige Flüssigkeit loszuwerden (indem es mehr Urin produziert)
    • Es kann eine insektizide Wirkung haben und kann bei der Vernichtung oder Bekämpfung von Insekten helfen
    • Es kann eine larvizide Wirkung haben und kann bei der Beseitigung von Insektenlarven helfen
    • Es könnte eine nematozide Wirkung haben und bei der Beseitigung von Nematoden (Würmer, die im Boden leben) helfen
    • Es kann eine antimikrobielle Wirkung haben und bei der Bekämpfung von Infektionen helfen. [5]

    Potenzieller gesundheitlicher Nutzen von Neem

    Obwohl die klinische Forschung zu Neem noch in den Kinderschuhen steckt, gibt es Hinweise auf positive Auswirkungen auf verschiedene Gesundheitsaspekte, wie z.B. die Regulierung des Blutzuckerspiegels, sowie Vorteile für Haare, Haut, Zähne, Leber und Nieren.

    Denken Sie daran, dass weitere Studien am Menschen erforderlich sind.

    Kann die Gesundheit der Haare fördern

    Neem-Samenextrakt enthält Azadirachtin, einen Wirkstoff, der Parasiten bekämpfen kann, die Haare und Haut befallen, wie beispielsweise Läuse. Azadirachtin wirkt, indem es das Wachstum der Parasiten stört und die Neubildung und andere zelluläre Vorgänge behindert.

    In einer Forschungsstudie, in der die Wirksamkeit eines Haarshampoos auf Neem-Basis gegen Kopfläuse bei Kindern untersucht wurde, tötete das Haarshampoo, das 10 Minuten im Haar belassen wurde, die Läuse ab und war gleichzeitig mild zur Haut.

    Neem-Extrakt und Nimbidin, eine Substanz, die in Neemöl enthalten ist, können aufgrund ihrer entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften auch Schuppen behandeln. Schuppen und Kopfhautreizungen können durch Pilzansammlungen auf der Kopfhaut verursacht werden.

    Kann die Mund- und Zahngesundheit fördern

    Das Kauen von Neemrinde zur Förderung der Mundgesundheit ist in Indien eine gängige Praxis.

    Die antibakteriellen, entzündungshemmenden, antioxidativen und immunstärkenden Eigenschaften von Neem könnten die Mundgesundheit fördern. Obwohl noch weitere Untersuchungen erforderlich sind, zeigen Studien, dass Neem Schmerzen beseitigen und bei der Behandlung von Gingivitis, Parodontitis und Karies helfen könnte.

    Darüber hinaus empfehlen Reagenzglasstudien, dass Neem die Fähigkeit von Keimen, sich auf der Oberfläche Ihrer Zähne anzusiedeln, verringern kann, wodurch die Entstehung von Plaque minimiert wird.

    Außerdem wurde in einer 21-tägigen Forschungsstudie mit 45 Personen mit Zahnfleischentzündung festgestellt, dass Neem-Mundwasser genauso wirksam ist wie Chlorhexidin-Mundwasser – ein starkes verschreibungspflichtiges Mundwasser – bei der Verringerung von Zahnfleischbluten und Plaque.

    Kann die Gesundheit von Leber und Nieren unterstützen

    Die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Neem könnten dazu beitragen, oxidative Spannungen zu bekämpfen, was wiederum die Gesundheit von Leber und Nieren fördern könnte.

    Oxidative Spannung wird durch eine Anhäufung unbeständiger Moleküle hervorgerufen, die als freie Radikale bezeichnet werden. Obwohl Ihr Körper freie Radikale auf natürliche Weise als Nebenprodukt des Stoffwechsels produziert, erhöhen externe Quellen ihre Existenz.

    Einige Medikamente, darunter Krebsmedikamente, Schmerzmittel und Antipsychotika, können den oxidativen Stress verstärken und zu Gewebeschäden in Ihrer Leber und Ihren Nieren führen.

    Überraschenderweise ergab eine Studie an Ratten, dass Neemblattextrakt die durch hochdosiertes Paracetamol verursachten Leberschäden verringert.

    Eine andere Forschungsstudie an Ratten zeigte ähnliche Wirkungen und empfahl, dass Neem-Extrakt die durch Chemotherapie-Medikamente ausgelösten Nierengewebeschäden verbessert.

    Studien am Menschen sind jedoch noch nicht abgeschlossen.

    Kann die Gesundheit der Haut verbessern

    Neemsamenöl ist reich an Fettsäuren, darunter Ölsäure, Stearinsäure, Palmitinsäure und Linolsäure. Gemeinsam haben diese Fettsäuren nachweislich entzündungshemmende, antioxidative und antimikrobielle Eigenschaften, die eine gesunde Haut fördern.

    Denken Sie daran, dass die ayurvedische Medizin – ein traditionelles indisches Heilsystem – Neem zwar zur Behandlung von Schuppenflechte und Ekzemen einsetzt, aber nur wenige klinische Studien diese Behauptungen unterstützen.

    Akne

    Historisch gesehen wird Neem zur Behandlung von Akne, zur Verringerung von Hautunreinheiten und zur Verbesserung der Hautelastizität eingesetzt.

    In der Tat deuten Studien darauf hin, dass die antibakteriellen Eigenschaften von Neemöl im Wohn- oder Geschäftsbereich Akne bekämpfen.

    Eine Reagenzglasstudie hat gezeigt, dass Neemöl bei der Langzeitbehandlung von Akne helfen kann, wenn es mit starken Lipid-Nanopartikeln (SLNs) kombiniert wird, einer brandneuen Art von Medikamentenformel, die eine stetige Freisetzung von Wirkstoffen ermöglicht.

    Dennoch ist eine Forschungsstudie am Menschen unerlässlich.

    Geschwüre und Wundheilung

    Forschungsstudien an Tieren legen nahe, dass Neemblattextrakt die Heilung von Verletzungen durch eine verstärkte Entzündungsreaktion und die Bildung neuer Blutgefäße beschleunigt.

    In einer Fallstudie aus dem Jahr 2013, die 34 Tage dauerte, heilte die zweimal tägliche topische Anwendung von 100 mg Neemöl hartnäckige Hautgeschwüre vollständig ab.

    In einer anderen Studie nahmen 6 Personen mit Verdauungsgeschwüren zweimal täglich 30 mg Neem-Extrakt oral ein. Nach 10 Tagen war die Säuresekretion tatsächlich erheblich zurückgegangen, und nach 10 Wochen waren die Geschwüre praktisch vollständig geheilt.

    Allerdings war dies nur eine relativ kleine Studie. Es sind weitere Untersuchungen am Menschen erforderlich.

    Weitere voraussichtliche Vorteile

    Neem könnte noch mehrere andere gesundheitliche Vorteile haben, allerdings sind die Ergebnisse noch uneinheitlich, und es sind weitere Studien am Menschen erforderlich.

    Ergebnisse bei Malaria

    Neem besteht aus aktiven Verbindungen, die Limonoide genannt werden. In einer Forschungsstudie an Mäusen wurde festgestellt, dass Limonoide bei der Bekämpfung von Malaria-infizierten Zellen ebenso wirksam sein könnten wie herkömmliche Behandlungen mit Chloroquin.

    Einige Reagenzglasstudien zeigen jedoch keine positive Wirkung von Neem-Extrakt auf die Malaria-Ergebnisse.

    Denken Sie daran, dass Neem derzeit nicht allgemein zur Behandlung von Malaria eingesetzt wird.

    Behandlung von Unfruchtbarkeit

    Aufgrund seiner fruchtbarkeitshemmenden Wirkung wird Neem auch als Alternative zur Geburtenkontrolle in Betracht gezogen. Eine Geburtenkontrolle ist ein chirurgischer Eingriff, der die Hoden desinfiziert, indem er die Freisetzung von Spermien stoppt.

    Tierversuche haben gezeigt, dass Neem die Spermien schwächen und eliminieren kann, ohne dass es zu dauerhaften Auswirkungen kommt.

    Diabetesbehandlung

    Einige Tierversuche deuten darauf hin, dass Neemblattextrakt ein Kandidat für brandneue Diabetesmedikamente sein könnte.

    Das liegt daran, dass Neem-Extrakt dabei helfen kann, die Zellen wiederherzustellen, die Insulin produzieren – den hormonellen Wirkstoff, der hilft, den Blutzucker zu kontrollieren – und den Blutzuckerspiegel zu senken.

    Allerdings fehlen noch Studien am Menschen.

    Obwohl Neem viele heilende Wirkungen zu haben scheint, sind die Ergebnisse nicht schlüssig, da sie auf Reagenzglas- und Tierversuchsstudien beruhen und nur sehr wenige Studien am Menschen durchgeführt wurden. [6]

    Neem-Blüten

    Viele Teile des Neem-Baums sind furchtbar bitter, mit Ausnahme seiner Blüten. Die weißen und zerbrechlichen Blüten des Neems mit ihren weißen Knospen sind fast zu schade zum Verzehr und unglaublich heilend. Die Blüten verströmen nachts einen süßen, fast mystischen jasminartigen Duft und blühen einmal am Nachmittag und dann wieder am Abend. Während des Monsuns sehen Sie einen Haufen von ihnen direkt unter dem Baum verstreut. Diese Neemblüten, die in der tamilischen Sprache auch als Vepampoo bekannt sind, können frisch, getrocknet oder in Pulverform verwendet werden. Im Süden werden sie häufig für die Zubereitung einer Vielzahl von Gerichten verwendet: Blumenreis, Pachadi, Rasam, Linsen und mehr. Häufig werden sie auch trocken geröstet und zum Garnieren über das Essen gestreut. Neem-Blüten können bei Magersucht, Übelkeit, Aufstoßen und Würmern im Verdauungstrakt eingesetzt werden. Im Ayurveda heißt es, dass Neemblätter gut für die Augen sind und bei Hautkrankheiten und Kopfschmerzen helfen. In der Aromatherapie werden sie wegen ihrer beruhigenden Wirkung verwendet. In einer Studie aus dem Jahr 2008 wurde außerdem festgestellt, dass der alkoholische Extrakt der Neem-Blüten ein zuverlässiges Verhütungsmittel ist.

    Vorteile von Neemblättern: Neem-Blüten können zur Behandlung von Magersucht, Übelkeit, Aufstoßen und Würmern im Verdauungstrakt eingesetzt werden.

    Neem-Zweige und -Rinde

    Wenn Sie in Indien geboren sind, haben Sie bestimmt schon einmal Menschen gesehen, die an einem Neem-Zweig gekaut haben. Seit einigen Jahren verwenden die Menschen einen Neemzweig als provisorische Zahnbürste. Er bekämpft Bakterien, hält den Alkaligehalt in Ihrem Speichel aufrecht, hält Keime in Schach, behandelt geschwollenes Zahnfleisch und verleiht Ihnen weißere Zähne. Der Zweig zerfällt ebenfalls in Fäden, praktisch wie Borsten, die ebenfalls Plaque zerstören und verhindern.NeemölNeemöl, das aus Neemsamen gewonnen wird, ist reich an medizinischen Wirkstoffen, die es zu einem großartigen Wirkstoff in Kosmetika und anderen Pflegeprodukten machen: Seifen, Haaröl, Handwaschmittel, Seife usw. Es kann viele Hautkrankheiten behandeln und gilt als ausgezeichnetes Mückenschutzmittel. Sie können es auch mit Kokosnussöl mischen und es auf Ihren Körper auftragen. Man glaubt, dass in Indien kleine Kinder mit Neemöl als eine Art Allheilmittel gefüttert werden. Neemöl ist nicht nur ein fantastisches ayurvedisches Heilmittel, sondern kann auch zum Schutz anderer Pflanzen verwendet werden. Es kann auch in Cremes, Seifen und anderen kosmetischen Produkten verwendet werden. Hier sind einige großartige Verwendungsmöglichkeiten von Neemöl, die Sie vielleicht verpasst haben:.

    1. Sagen Sie Nein zu Mitessern: Nehmen Sie 2-3 Tropfen Neemöl, verdünnen Sie es mit Wasser und verwenden Sie diese Mischung auf Ihren Mitessern. Wenden Sie diese Mischung regelmäßig an, um Mitesser loszuwerden und zu verhindern, dass sie wiederkommen.
    2. Anti-Aging: Neemöl ist äußerst nährend und kann Ihren Gesichtspackungen hinzugefügt werden. Es hilft auch bei alternder Haut, jeder Art von Hautreizung und Juckreiz.
    3. Für fantastisches Haar: Nehmen Sie etwas Neemöl und reiben Sie es in die Kopfhaut ein, lassen Sie es eine Weile einwirken und waschen Sie es aus. Neemöl kann Ihr Haar stärken, Haarausfall verhindern und Schuppen behandeln. [7]

    Verwendungen

    Am häufigsten wird Neem in Haar- und Hautpflegeprodukten verwendet. Einige Menschen nehmen Neem-Extrakt-Pillen ein, aber es gibt derzeit keine ausreichenden Untersuchungen, um zu sagen, ob sie einen medizinischen Nutzen haben.

    Das Öl ist gelb oder braun und riecht nach Knoblauch oder Schwefel. Wenn es verzehrt wird, hat es einen stark bitteren Geschmack.

    Es gibt nur wenige Forschungsstudien über die Auswirkungen von Neem auf die Gesundheit der Haare, aber anekdotische Beweise deuten darauf hin, dass es nützlich sein könnte für:.

    Schuppen: Neem ist ein beliebter Bestandteil einer Reihe von Anti-Schuppen-Shampoos. Obwohl es keine Forschungsstudie gibt, die seine Verwendung unterstützt, wirkt Neem entzündungshemmend und antimikrobiell, was bei der Linderung der mit Schuppen verbundenen Symptome helfen könnte.

    Läuse: Die Ergebnisse einer kleinen Studie deuten darauf hin, dass Neem ein wirksames Mittel gegen Läuse und Ungeziefer ist. In der Studie wurden nur 12 Kinder mit Läusen untersucht, aber alle waren nach der Behandlung mit einem Haarshampoo auf Neem-Basis völlig frei von Läusen und Nissen. 7 bis 10 Tage nach der Behandlung waren keine Läuse mehr vorhanden, und es traten keine unerwünschten Wirkungen auf.

    Zahnpflegeprodukte, bestehend aus Mundspülungen, Zahnpasten und Zahnpulver, können ebenfalls Neem enthalten. Neem kann Zahnschmerzen lindern und die Zahngesundheit verbessern, indem es die Zähne und das Zahnfleisch reinigt und Zahnfleischentzündungen minimiert. [8]

    Mögliche Anwendungen von Neem bei Krebs:

    Flavonoide und andere Chemikalien, die in Neem enthalten sind, könnten eine Rolle gegen die Verschlimmerung von Krebs spielen. Eine Reihe von Forschungsstudien empfiehlt, dass ein hoher Gehalt an Flavonoiden dazu beitragen könnte, die Entstehung von Krebs zu verhindern. Neem und seine Extrakte haben eine mögliche Wirkung gegen eine Vielzahl von Krebszellen bei Menschen, die aus Haut-, Brust-, Lungen-, Mund-, Magen-, Leber-, Dickdarm- und Prostatakrebs bestehen. Es sind jedoch noch weitaus umfassendere Forschungsstudien erforderlich, um seine mögliche Verwendung zu belegen. Außerdem ist Krebs eine ernste Erkrankung, für deren Diagnose und Behandlung Sie sich an einen Facharzt wenden sollten.

    Perspektivische Anwendungen von Neem bei Infektionen:

    Virale Infektionen: Neem kann bei Dengue-Fieber helfen, indem es möglicherweise die Entwicklung des Dengue-Virus stoppt. Es könnte die Vervielfältigung der Coxsackie-B-Infektion verhindern, einer Gruppe von Viren, die beim Menschen Beschwerden von Magenbeschwerden bis hin zu ausgewachsenen Infektionen auslöst. Neem-Blätter werden normalerweise auch bei Viruserkrankungen wie Windpocken und Pocken eingesetzt. Es sind jedoch weitere Studien erforderlich, um solche Behauptungen zu beweisen.

    Bakterielle Infektionen und Hautinfektionen: Aktuelle Studien haben sich auf die antibakterielle Wirkung von Neem im Mund konzentriert, insbesondere bei Zahnfleischerkrankungen und Zahnkaries.

    Auch bei der Behandlung von Krätze soll Neem sehr wirksam sein, aber es liegen nicht genügend klinische Daten für Studien am Menschen vor.

    Da Neem möglicherweise antimikrobielle Eigenschaften hat, könnte es bei zahlreichen Hautproblemen und -erkrankungen wie Akne, Ekzemen und anderen Hautkrankheiten hilfreich sein. Neemöl kann auch bei Psoriasis-Symptomen helfen. Um diese Behauptungen zu untermauern, sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich.

    Pilzinfektionen: Studien haben gezeigt, dass Neem antimykotische Eigenschaften haben kann, die bei Pilzinfektionen wie Fußpilz, Ringelflechte und Candida, typischerweise als Hefepilz oder Soor bezeichnet, helfen könnten. Soor ist eine Pilzinfektion, die im Mund, im Rachen oder in anderen Teilen des Körpers auftreten kann. Es sind jedoch weitere Forschungsstudien erforderlich. [9]

    Neem-Kapseln

    Neem-Kapseln haben blutreinigende Eigenschaften, die schon vielen Menschen zu einer gesünderen und strahlenderen Haut verholfen haben. Viele Menschen leiden unter Krankheiten, die durch ihr schwaches Immunsystem ausgelöst werden. Aber Neem-Kapseln haben diesen Patienten tatsächlich geholfen, ein starkes körpereigenes Immunsystem zu bekommen, indem sie diese Neem-Kapseln unter der Anleitung eines Arztes einnehmen. Neem-Kapseln dienen als Blutreiniger in unserem Körper. Und sie verbessern auch den Stoffwechsel in unserem Körper. [10]

    Was sind die Nebenwirkungen von Neem?

    Der Verzehr eines Nahrungsergänzungsmittels wie Neem kann mögliche Nebenwirkungen haben. Diese negativen Auswirkungen können allgemeiner Art oder schwerwiegend sein. Aufgrund fehlender Forschung weiß man wenig über die Sicherheit der kurz- oder langfristigen Einnahme von Neem, aber es gibt einige mögliche Probleme und unerwünschte Wirkungen.

    Topische Anwendung (auf die Haut aufgetragen) kann auslösen:

    Allergische Dermatitis (Hautentzündung).

    Dermatitis auf der Kopfhaut (bei der Anwendung durch eine Person mit Haarausfall).

    Neemöl sollte nicht oral eingenommen werden.

    • Orale Einnahme kann zu folgendem führen:
    • Brechreiz
    • Schläfrigkeit
    • Durchfall
    • Enzephalopathie (diffuse Erkrankung des Gehirns, die seine Funktion oder Struktur beeinträchtigt)
    • Krampfanfälle und Koma [11]

    Kann die Nieren schädigen

    In einer Forschungsstudie wird über einen Fall von schwerem Nierenversagen bei einer Person berichtet, die ein chinesisches organisches Medikament eingenommen hatte. Das Medikament enthielt dem Bericht zufolge Neem als einen der Hauptbestandteile (1). Obwohl kein direkter Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Neem und Nierenschäden nachgewiesen werden konnte, ist Vorsicht geboten. Das Muster der schädlichen Nierenverletzungen im Zusammenhang mit organischen Medikamenten wird sich höchstwahrscheinlich fortsetzen (1). Lassen Sie daher Vorsicht walten.

    Manche meinen, dass ein übermäßiger Verzehr von Neem auch die Leber schädigen könnte. Es gibt keine Untersuchungen, die dies belegen. Aber um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie bei Leberproblemen vor dem Verzehr von Neem Ihren Arzt konsultieren.

    Kann den Blutzuckerspiegel zu stark senken

    In einer Studie wurde festgestellt, dass eine Kombination aus Neem und Langlebigkeitsspinat (eine in China entdeckte Spinatart) blutzuckersenkende Eigenschaften besitzt.

    Obwohl die blutzuckersenkende Wirkung von Neem vorteilhaft zu sein scheint, sollten Sie, wenn Sie Medikamente zur Senkung des Blutzuckerspiegels einnehmen, vor dem Verzehr von Neem Ihren Arzt kontaktieren.

    Ärzte empfehlen Menschen mit Diabetes kleine Mengen von Neemöl, da es den Blutzuckerspiegel reguliert. Bei übermäßiger Einnahme kann der Blutzuckerspiegel jedoch stark sinken. Eine Hypoglykämie kann Schwindel und Schwäche (Müdigkeit) auslösen.

    Kann zu verminderter Fruchtbarkeit führen

    In Forschungsstudien an Ratten hat die Verabreichung von Extrakten aus Neem-Blüten den Eisprung teilweise verhindert. Obwohl Neem bei Bedarf als Fruchtbarkeitshemmer eingesetzt werden kann, kann es auch die Fruchtbarkeit verringern, selbst wenn dies nicht erwünscht ist.

    In Forschungsstudien an Ratten, Mäusen, Kaninchen und Meerschweinchen wurde festgestellt, dass Neem die männliche Fruchtbarkeit verringert. Bei männlichen Ratten betrug dieser Rückgang in nur 6 Wochen bis zu 67%. Dennoch schien Neem die Spermienproduktion nicht zu stoppen.

    Einige Experten sind der Meinung, dass die Landwirte Neem-Pestizide einsetzen, um die Schädlinge unfruchtbar zu machen, damit sie sich nicht vermehren, was auch bei Menschen, die diesen Pestiziden ausgesetzt sind, der Fall ist. Diese Pestizide sind dafür bekannt, dass sie die Anweisungen der Spermien unterbrechen und das Immunsystem des Körpers belasten. Zu diesem Aspekt gibt es jedoch noch keine Untersuchungen.

    Kann Fehlgeburten verursachen

    In Tierversuchen wurde festgestellt, dass Neem-Extrakte eine Schwangerschaft auslösen können. Sowohl bei Nagetieren als auch bei Affen konnten die Extrakte eine Schwangerschaft ohne sichtbare Nebenwirkungen beenden. Obwohl dies für jemanden, der das Kind abtreiben möchte, wünschenswert sein könnte, ist der Verzehr von Neem für diejenigen, die ein Kind erwarten, nicht unbedingt empfehlenswert.

    Einige Theorien besagen, dass eine zu starke Einnahme von Neem zu einer Überreaktion des Immunsystems führen könnte. Dies könnte dazu führen, dass der Körper die Samenzellen abstößt und sie aus dem gezeugten Embryo ausstößt. Es gibt jedoch keine ausreichenden Informationen, um dies zu bestätigen.

    Kann allergische Reaktionen hervorrufen

    In einer Forschungsstudie wird über einen Fall von allergischer Kontaktstomatitis (Anschwellen des Mundes) nach dem Verzehr von Neemblättern berichtet, wenn diese 3 Wochen hintereinander eingenommen wurden.

    Obwohl Neem am häufigsten zur Behandlung von Allergien und Hautausschlägen eingesetzt wird, kann seine extreme Anwendung zu Allergien führen. Wir brauchen mehr Forschung, um die anderen allergischen Reaktionen, die der Gebrauch von Neem auslösen kann, besser zu verstehen.

    Kann zum Tod von Säuglingen führen

    Forschungsstudien haben tatsächlich gezeigt, dass Neem für Säuglinge gefährlich sein könnte. Dosen von Neemöl (bis zu 5 ml) hatten zum Tod im Kinderbett geführt.

    Tierversuche zeigten ebenfalls die Toxizität von Neemöl bei Dosen von 12 bis 24 ml pro kg Körpergewicht.

    Obwohl die Schadstoffe im Neemöl für diese Auswirkungen verantwortlich sein könnten (und nicht Neem selbst), sind weitere Forschungsstudien erforderlich. Neemblätter oder ihre Extrakte sollten nicht über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden. Anekdotische Berichte berichten von Nierenversagen bei Patienten, die Neemblättertees zur Behandlung von Malaria getrunken haben.

    Es ist bekannt, dass die Verbindungen in Neem bei Säuglingen Anzeichen des Reye-Syndroms auslösen können, wenn sie mit Neemöl in Kontakt kommen. Der Verzehr der kleinsten Dosis kann für Säuglinge tödlich sein.

    Unzureichende Beweise für Folgendes:

    Zu den folgenden unerwünschten Wirkungen gibt es weniger Informationen und Untersuchungen. Sie sind lediglich durch anekdotische Beweise bestätigt worden. Sollten Sie dennoch eine dieser Nebenwirkungen nach dem Verzehr von Neem feststellen, beenden Sie bitte die Einnahme und wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Kann zu Magenreizungen führen

    Eine übermäßige Inhalation oder Einnahme von Neem kann Verdauungsstörungen oder Magenentzündungen auslösen. Es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um zu verstehen, wie dies geschieht.

    Kann Ihr Immunsystem überstimulieren

    Die Einnahme von Neem oder Produkten auf Neem-Basis kann das Immunsystem des Körpers stärken. Dennoch können hohe Dosen von Neem (insbesondere bei Patienten mit Erkrankungen) das Immunsystem überstimulieren und Probleme auslösen.

    Patienten, die sich einer Organtransplantation unterzogen haben, sollten sich ebenfalls von Neem fernhalten. Es wird vermutet, dass die Blätter bei chirurgischen Behandlungen mit immunsuppressiven Medikamenten kommunizieren.

    Allerdings gibt es diesbezüglich keine ausreichenden Informationen.

    Die Vorteile von Neem sind weitreichend und großartig. Wenn er in der erforderlichen Menge eingenommen wird, kann er Ihre allgemeine Gesundheit fördern. Wenn Sie jedoch die empfohlene Dosis überschreiten, kann er Nierenschäden verursachen, den Blutzuckerspiegel erheblich senken, zu einer verminderten Fruchtbarkeit führen, allergische Reaktionen auslösen, Fehlgeburten verursachen, das Immunsystem überstimulieren und Magenentzündungen auslösen. Auch für Säuglinge kann es giftig sein. Aus diesem Grund ist beim Verzehr von Neem äußerste Vorsicht geboten. Wenn Sie jedoch 2 bis 3 Neem-Blätter oder 4 ml Neem-Saft zu sich nehmen, kommen Sie in den Genuss seiner Vorteile. [12]

    Vorsichtsmaßnahmen

    Bei oraler Einnahme: Neemrindenextrakt ist bei kurzfristiger Einnahme für die meisten Erwachsenen potentiell sicher. Dosierungen von etwa 60 mg täglich über einen Zeitraum von bis zu 10 Wochen wurden sicher verwendet. Neem ist möglicherweise gefährlich, wenn es in hohen Dosen oder über längere Zeiträume hinweg eingenommen wird. Es kann die Nieren und die Leber schädigen.

    Bei Anwendung auf der Haut: Neemöl oder -creme ist potenziell sicher, wenn es bis zu 2 Wochen lang auf die Haut aufgetragen wird.

    Bei Anwendung im Mund: Neemblatt-Extrakt-Gel ist potenziell sicher, wenn es für etwa 6 Wochen im Mund verwendet wird. Schwangerschaft: Neemöl und Neemrinde sind höchstwahrscheinlich gefährlich, wenn sie während der Schwangerschaft über den Mund eingenommen werden. Sie können eine Fehlgeburt auslösen.

    Stillen: Es gibt nicht genügend verlässliche Informationen, um zu wissen, ob Neem in der Stillzeit unbedenklich zu verwenden ist. Gehen Sie auf Nummer sicher und vermeiden Sie die Anwendung.

    Kinder: Neem-Extrakt-Shampoo ist bei Kindern möglicherweise unbedenklich, wenn es ein- oder zweimal 10 Minuten lang auf den Kopf aufgetragen und dann mit warmem Wasser abgespült wird. Die Einnahme von Neemsamen und -öl durch den Mund ist bei Kindern wahrscheinlich riskant. Schwerwiegende negative Auswirkungen bei Säuglingen und Kleinkindern können innerhalb weniger Stunden nach der Einnahme von Neemöl auftreten. Diese schwerwiegenden negativen Auswirkungen bestehen aus Erbrechen, Durchfall, Schläfrigkeit, Krampfanfällen, Bewusstlosigkeit, Koma und Tod.

    “ Autoimmunkrankheiten“ wie Multiple Sklerose (MS), Lupus (systemischer Lupus erythematosus, SLE), rheumatoide Arthritis (RA) oder andere Erkrankungen: Neem kann dazu führen, dass das Immunsystem des Körpers aktiver wird. Dies kann die Anzeichen von Autoimmunkrankheiten verstärken. Wenn Sie an einer dieser Krankheiten leiden, sollten Sie Neem besser nicht verwenden.

    Minimierte Fähigkeit, Kinder zu bekommen (Unfruchtbarkeit): Es gibt einige Beweise dafür, dass Neem die Spermien schädigen kann. Es kann auch auf andere Weise die Fruchtbarkeit verringern. Wenn Sie versuchen, Kinder zu bekommen, sollten Sie Neem nicht einnehmen.

    Organtransplantation: Es gibt Hinweise darauf, dass Neem die Wirkung von Medikamenten, die zur Verhinderung von Organabstoßungen eingesetzt werden, beeinträchtigen kann. Verwenden Sie Neem nicht, wenn Sie eine Organtransplantation hinter sich haben.

    Operationen: Neem kann den Blutzuckerspiegel senken. Es besteht die Gefahr, dass es die Blutzuckerkontrolle während und nach einer chirurgischen Behandlung beeinträchtigt. Beenden Sie die Einnahme von Neem mindestens 2 Wochen vor einer geplanten Operation. [13]

    Abschluss

    Neem ist eine einzigartige Pflanze, da alle ihre Teile – Blätter, Blüten, Samen, Früchte, Wurzeln und Rinde – medizinische Eigenschaften aufweisen.

    Obwohl die wissenschaftliche Forschung zu diesem Mittel noch in den Kinderschuhen steckt, gibt es Hinweise darauf, dass es bei Schuppen, Läusen, Zahnfleischentzündungen und Zahnbelag helfen und die Heilung von Verletzungen fördern kann.

    Dennoch gibt es derzeit keine Informationen über die Dosierung, und das Fehlen von Richtlinien bedeutet, dass viele Neem-Produkte nicht auf Sicherheit und Reinheit geprüft werden. Sprechen Sie daher am besten mit einem Gesundheitsexperten, bevor Sie ein Neem-Produkt ausprobieren. [14]

    Referenzen

    1. https://en.wikipedia.org/wiki/Azadirachta_indica
    2. https://www.rxlist.com/neem/supplements.htm
    3. https://www.britannica.com/plant/neem-tree
    4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4791507/
    5. https://pharmeasy.in/blog/ayurveda-uses-benefits-side-effects-of-neem/
    6. https://www.healthline.com/nutrition/neem#side-effects
    7. https://food.ndtv.com/health/benefits-and-uses-of-neem-a-herb-that-heals-1231051
    8. https://www.medicalnewstoday.com/articles/325048#uses
    9. https://pharmeasy.in/blog/ayurveda-uses-benefits-side-effects-of-neem/
    10. https://www.gaiagoodhealth.com/use-of-neem/
    11. https://www.verywellhealth.com/the-benefits-of-neem-89485
    12. https://www.stylecraze.com/articles/side-effects-of-neem-you-should-be-aware-of/
    13. https://www.webmd.com/vitamins/ai/ingredientmono-577/neem
    14. https://www.healthline.com/nutrition/neem#bottom-line

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.