Zum Inhalt springen

Mandelöl

    Inhaltsverzeichnis

    Ein farbloses oder blassgelbes, fades und fast geruchloses, nicht trocknendes fettes Öl, das aus süßen oder bitteren Mandeln gewonnen und als Weichmacher in Arzneimitteln und Kosmetika verwendet wird. [1]

    Einführung

    Mandeln sind die essbaren Kerne des Prunus dulcis-Baumes, der auch als Mandelbaum bekannt ist. Mandeln werden typischerweise als Nüsse bezeichnet, tatsächlich sind es aber die Samen, die man im Zentrum der Mandelfrucht findet, die einem Pfirsich ähnelt.

    Reife Mandeln werden gepresst, um das Öl mit sehr wenig Hitze zu gewinnen. Dieses unraffinierte Mandelöl bewahrt die Nährstoffe und den Geschmack des Öls. Zur Herstellung von raffiniertem Mandelöl werden große Hitze und oft auch Chemikalien eingesetzt.

    Technisch gesehen gibt es 2 Arten von Mandelöl – bitter und süß. Das bittere Öl wird nach dem Pressen von Bittermandeln gewonnen. Sie enthalten Amygdalin, das nach der Verarbeitung zu giftiger Blausäure wird. Ungeachtet seiner medizinischen Eigenschaften kann Bittermandelöl nicht verzehrt werden. Dieses Öl kann nur zur äußerlichen Anwendung verwendet werden. Süßes Mandelöl hingegen wird aus essbaren Mandeln gewonnen. Dieses Öl wird in großem Umfang für Haut und Haare und auch zum Kochen verwendet. [2]

    Eine kurze Geschichte des Süßmandelöls

    Der Mandelbaum mit seinen hübschen Blüten und seiner beliebten „Frucht“ ist der Ursprung des Mandelöls, das seit den alten chinesischen, ayurvedischen und griechisch-persischen Medizinschulen für die Hautpflege und das Wohlbefinden verwendet wird.

    Es ist wichtig zu wissen, dass Mandelöl oder Süßmandelöl nicht das gleiche ist wie Bittermandelöl, das Sie vielleicht ebenfalls kennen. Bittermandelöl wird aus einer bestimmten Frucht gewonnen und hat etwas andere Eigenschaften. Zum einen ist Süßmandelöl ein festes Öl, das nicht verdunstet, während Bittermandelöl ein ätherisches Öl ist, das instabil ist und verdunstet. Historisch gesehen haben Menschen das Bittermandelöl gegen Dehnungsstreifen, Krämpfe, Beschwerden und Husten verwendet, aber es ist wichtig, sehr vorsichtig zu sein und es nur mit entsprechender Beratung zu verwenden, da es gefährlich sein kann.

    Es genügt zu sagen, dass es nicht das ist, was wir in unseren Produkten verwenden. Im Gegenteil, Süßmandelöl wird normalerweise zur Behandlung von trockenen Hautkrankheiten wie Schuppenflechte und Ekzemen verwendet. Es wird seit Jahrhunderten verwendet und ist oft in Therapieräumen für Massagen zu finden. [3]

    Arten von Mandelöl

    Mandeln sind reich an Fett und daher eine hervorragende Ölquelle. Es gibt zwei Arten von Mandeln: süße Mandeln (die am häufigsten konsumierte Form) und bittere Mandeln.

    Süßes Mandelöl:

    Dieses Öl wird aus süßen Mandeln des Baumes Prunus dulcis, var. Amygdalus, gewonnen. Die Blüten dieses Baumes sind meist weiß und das einzige Merkmal, das ihn vom Bittermandelbaum unterscheidet. Süßmandelöl wird in der Regel in Hausmitteln und Kosmetika verwendet.

    Süße Mandeln sind gesund, essbar und können mit Milch und anderen Lebensmitteln verzehrt werden. Sie haben viele Vorteile für die Gesundheit sowie für Haut und Haare. Sie bestehen ebenfalls aus Vitamin E und Omega-6-Fettsäuren, die wichtige Bestandteile von Kosmetika sind.

    Ebenso wie seine Quelle ist auch das Süßmandelöl essbar und nützlich für Gesundheit, Haut und Haare. Es ist ein Träger- oder Basisöl, das aus dem fetthaltigen Teil der Mandelpflanze, d. h. den Kernen, Nüssen und Samen, gewonnen wird. Süßes Mandelöl verdunstet nicht so stark und verteilt sein Aroma nicht so stark wie das notwendige Öl und ist daher hilfreich beim Verdünnen wichtiger Öle.

    Bittermandelöl:

    Bittermandelöl wird aus Bittermandeln des Baumes Prunus dulcis, var. Amara, gewonnen. Die Blüten dieses Baumes sind im Allgemeinen rosa. Bittermandeln sind relativ viel kürzer und umfangreicher als Süßmandeln. Sie können sogar gefährlich sein, wenn sie nicht entsprechend verarbeitet werden. Außerdem enthalten Bittermandeln nur etwa die Hälfte des Trägerstoffs bzw. des festen Öls, das in Süßmandeln enthalten ist.

    Bittermandelöl ist ein ätherisches Öl, das sehr stark ist und immer in geringen Mengen verwendet wird. Es verflüchtigt sich leicht und enthält einen konzentrierten Duft. Auch für die Hautpflege ist dieses Öl nicht geeignet.

    Bittermandelöl enthält das Glykosid Amygdalin, das extrem schädliche Chemikalien wie Blausäure und Benzaldehyd freisetzt. Diese beiden Chemikalien sind weder für den Gebrauch noch für die direkte Anwendung geeignet. Das Bittermandelöl wird jedoch in der Medizin wegen seiner antikarzinogenen und bakterientötenden Wirkung sowie wegen seines Aromas in der Aromatherapie verwendet. [4]

    Chemische Inhaltsstoffe

    Beide Mandelsorten enthalten 40-55% repariertes Öl, etwa 20% Proteine, Schleim und Emulgator. Die Bittermandeln enthalten außerdem 2,5– 4,0 % des farblosen, kristallinen, cyanogenelischen Glykosids Amygdalin.

    Mandelöl wird gewonnen, indem die Kerne gemahlen und in Leinensäcken zwischen leicht erhitzten Eisenplatten gepresst werden. Das Öl wird durch Absinken und Reinigen geklärt. Es ist eine blassgelbe Flüssigkeit mit leichtem Geruch und mildem, nussigem Geschmack. Es besteht aus Olein, mit kleineren Mengen der Glykoside der Linolsäure und anderer Säuren. Bittermandeln ergeben nach der Mazeration durch Hydrolyse des Amygdalins ein unberechenbares Öl, das als Aromastoff verwendet wird. Süße Mandeln werden in großem Umfang als Lebensmittel verwendet, während bittere Mandeln für diese Funktion nicht geeignet sind.

    Wichtiges oder instabiles Mandelöl wird aus dem Kuchen gewonnen, der nach der Enthüllung der bitteren Mandeln übrig bleibt. Dieser wird einige Stunden lang mit Wasser mazeriert, um die Hydrolyse des Amygdalins zu ermöglichen. Der Benzaldehyd und die Blausäure werden dann durch Stammdestillation abgetrennt.

    Mandelöl besteht aus einer Mischung von Glyceriden der Ölsäure (62 – 86 %), Linolsäure (17 %), Palmitinsäure (5 %), Myristinsäure (1 %), Palmitoleinsäure, Margarinsäure, Stearinsäure, Linolensäure, Arachidinsäure, Gadoleinsäure, Behensäure und Erucasäure. Bittermandelöl besteht aus Benzaldehyd und 2– 4% Blausäure. Gereinigtes, unverseifbares Bittermandelöl ist vollständig von Blausäure befreit und besteht daher hauptsächlich aus Benzaldehyd. Zu den unverseifbaren Bestandteilen gehören β-Sitosterol, ∆-5-Avenasterol, Cholesterol, Brassicasterol und Tocopherole. [5]

    Ernährung

    Mandelöl ist reich an Vitamin E und Antioxidantien, die für Haut und Haare nützlich sind und das Risiko für bestimmte Krebsarten, Herzkrankheiten und Herzprobleme verringern können.

    Es ist auch eine hervorragende Quelle für:.

    Nährstoffe pro Portion

    • Eine Portion Mandelöl mit 1 Esslöffel enthält:
    • Kalorien: 120
    • Protein: 0 Gramm
    • Fett: 14 Gramm
    • Hydriertes Fett: 1 Gramm
    • Kohlenhydrate: 0 Gramm
    • Ballaststoffe: 0 Gramm
    • Zucker: 0 Gramm

    Portionsgrößen

    Mandelöl ist eine nützliche Zutat, aber es enthält dennoch viel Fett und Kalorien, so dass Sie Ihre Portionen mäßigen sollten. Die Academy of Nutrition and Dietetics empfiehlt gesunden Erwachsenen, etwa 20 bis 35 Prozent ihrer Energie aus Nahrungsfetten zu beziehen.

    Mandelöl ist eine ausgezeichnete Wahl, da es wenig gehärtete Fette und keine Transfette enthält. Es enthält hauptsächlich einfach ungesättigte Fette, die gesund für das Herz sind und dazu beitragen können, das „gute“ Cholesterin zu erhöhen. [6]

    Die Verwendungsmöglichkeiten von Mandelöl

    Mandelöl [oleum amygdalae] wird in Kreisen der Komplementärmedizin seit langem wegen seiner verschiedenen gesundheitlichen Vorteile verwendet. Obwohl es derzeit keine schlüssigen wissenschaftlichen Informationen gibt, haben Mandeln und Mandelöl viele Eigenschaften für den Hausgebrauch oder für den Handel, einschließlich entzündungshemmender, immunitätsfördernder und anti-hepatotoxischer Wirkungen. Darüber hinaus wurde ein Zusammenhang zwischen Mandelöl und einer verbesserten Darmpassage hergestellt, was zu einer Verringerung der Anzeichen des Reizdarmsyndroms führt. Außerdem zeigen einige Forschungsstudien eine geringere Inzidenz von Dickdarmkrebs. Darüber hinaus wurden auch kardiovaskuläre Vorteile festgestellt, da Mandelöl die Werte des so genannten „guten Cholesterins“, der High-Density-Lipoproteine (hdl), erhöht, während es die Low-Density-Lipoproteine (ldl) reduziert. Historisch gesehen wurde Mandelöl in den alten chinesischen, ayurvedischen und griechisch-persischen Medizinschulen verwendet, um trockene Hautprobleme wie Psoriasis und Ekzeme zu behandeln. Mehr noch, es ist durch anekdotische Beweise und wissenschaftliche Erfahrungen bekannt, dass Mandelöl die hypertrophe Narbenbildung nach Operationen relativ verringert, die Haut glättet und revitalisiert. Mandelöl hat erweichende und sklerosierende Eigenschaften für den Hausgebrauch und wurde deshalb auch zur Verbesserung des Teints und des Hauttons verwendet. Weitere Studien, die sich mit der Verwendung von Mandelöl nach einer Operation zur Verringerung der Narbenbildung befassen, werden vorgeschlagen. [7]

    Mandelölgewinnung

    Es gibt 2 gängige Verfahren zur Gewinnung von Mandelöl: die chemische Extraktion oder das Expellerpressen. Die chemische Extraktion liefert zwar die höchste Ölausbeute, aber auf Kosten des Geschmacks, der Qualität und der Nährstoffe des Mandelöls. Expeller-gepresste Verfahren erzeugen qualitativ hochwertigere Produkte, da sie es den Ölen ermöglichen, ihre physikalischen und chemischen Eigenschaften für den Wohn- oder Geschäftsgebrauch viel besser zu bewahren. Als Kunde können Sie mit der Wahl eines expellergepressten Öls sicherstellen, dass Sie die verfügbaren Nährstoff- und Qualitätsvorteile optimal nutzen.

    Die Herstellung eines expellergepressten Mandelöls umfasst die folgenden Schritte:.

    • In gusseisernen Kesseln werden die Mandeln vollständig gemahlen und auf das gewünschte Temperaturniveau geröstet.
    • Die Mandeln werden dann durch den Expeller geleitet und sanft gefiltert, so dass eine warme Paste entsteht.
    • Die Paste wird dann in eine Presse gegeben, um das Öl herauszuziehen.
    • Das entstandene Öl wird gefiltert und in Behälter gegossen.
    • Der übrig gebliebene Nusskuchen wird von Bäckern angeboten und verwendet oder zu Viehfutter verarbeitet, was die Abfallmenge verringert.

    Mandelöl-Verarbeitung

    Nach der Extraktion werden einige Mandelöle einer zusätzlichen Verarbeitung unterzogen, um sie zu „veredeln“. Bei diesen Schritten werden hohe Temperaturen, hoher Druck, Chemikalien und Desodorierungsmaßnahmen eingesetzt, um dem Mandelöl eine Reihe von Vorteilen zu bieten, einschließlich der folgenden:.

    • Das Öl ist geschmacksneutral.
    • Das Öl hat einen höheren Rauchpunkt als unraffinierte Öle.
    • Das Öl behält seinen Nährstoffgehalt.

    Unraffinierte Öle, wie ein geröstetes Mandelöl, durchlaufen diese Verarbeitungsschritte nicht. Daher haben sie einen niedrigeren Rauchpunkt und einen vollmundigeren Geschmack. Sowohl raffiniertes als auch unraffiniertes Mandelöl kann für gesundheitliche Anwendungen hilfreich sein, je nach Geschmack und Rauchpunkt, den Sie benötigen. [8]

    Gesundheitliche Vorteile von Mandelöl

    Mandelöl ist vollgepackt mit verschiedenen medizinischen Verwendungsmöglichkeiten und gesundheitlichen Vorteilen. Es hat immunstärkende, anti-hepatoxische und entzündungshemmende Eigenschaften. Das Öl hat eine blassgoldene bis braune Farbe und eine leichte Textur. Dieses Öl trägt dazu bei, die Gesundheit von Haut und Haaren zu verbessern, ohne negative Auswirkungen zu haben.

    Cholesterinspiegel

    Mandelöl ist in der Lage, den Cholesterinspiegel zu senken. Der tägliche Verzehr von Mandelöl erhöht den hdl-Cholesterinspiegel und senkt den ldl-Cholesterinspiegel auf natürliche Weise. Es ermöglicht auch die Zirkulation von Nährstoffen und Sauerstoff leicht durch das Blut.

    Gesundheit des Herzens

    Mandelöl reguliert den Cholesterinspiegel, wenn es in die Ernährung aufgenommen wird. Studien zufolge senkt es auch die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie chronischen Entzündungen und hohem Cholesterinspiegel vor.

    Vorbeugung von Diabetes

    Diabetes ist ein Gesundheitszustand, der durch einen Anstieg des Blutzuckerspiegels entsteht, wenn die Bauchspeicheldrüse der Zellen nicht in der Lage ist, Insulin richtig zu produzieren. Es hilft, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren und beugt Diabetes vor.

    Erhaltet ein gesundes Gewicht

    Eine mandelreiche Ernährung hilft bei der Gewichtsabnahme. Die Forschung zeigt, dass Personen, die Mandeln in den Diätplan nehmen, den Gewichtsverlust im Vergleich zu denen, die nicht aus Mandeln in Diätplänen bestanden, zeigen.

    Gesundheit des Dickdarms

    Mandelöl ist wertvoll für die Erhaltung der Gesundheit. Der Verzehr von Mandeln verringert das Risiko von Dickdarmkrebs. Die Injektion von Mandelöl wird zur Behandlung von Rektumprolaps bei Kindern eingesetzt. Es wirkt als Abführmittel, das bei Verstopfung Linderung verschafft. Die Einnahme von 2 Esslöffeln Mandelöl ist wertvoll.

    Behandlung von Ohrenschmerzen

    Mandelöl ist nützlich zur Linderung von Ohrenschmerzen. Es wird auch verwendet, um Ohrenschmalz aufzuweichen und die Verstopfung in den Belüftungsröhren des Ohrs zu lösen. Es ist sicher für das Ohr, auch wenn das Ohr mikroskopische Schnitte aufweist. Erwärmen Sie einen Esslöffel in heißem Wasser und geben Sie 3 Tropfen Mandelöl auf den Löffel. Dann den Löffel in das Ohr einführen und sinken lassen. [9]

    Vorteile von Mandelöl für die Haut

    Mandelöl eignet sich hervorragend für die Haut, da es weichmachende Eigenschaften besitzt, die den Verlust der natürlichen Feuchtigkeit der Haut verhindern und es ihr ermöglichen, mehr Feuchtigkeit zu speichern. Diese erweichenden Eigenschaften des Öls tragen auch zur Verbesserung des Hautbildes bei.

    Haben Sie trockene und schuppige Haut? Dann kann Mandelöl der Kumpel Ihrer Haut sein und sich voll und ganz um ihre Feuchtigkeits- und Nährstoffbedürfnisse kümmern. Und das ist nur einer der vielen Vorteile von Mandelöl.

    Sind Sie gespannt auf weitere Vorteile des Öls? Lassen Sie uns ein paar weitere Möglichkeiten besprechen, wie Sie Mandelöl für Ihre Haut nutzen können.

    Feuchtigkeitspflege für Ihre Haut

    Mandelöl zieht schnell in unsere Haut ein, was es zu einem starken und zuverlässigen Feuchtigkeitsspender macht. Sie können es sowohl für das Gesicht als auch für den Körper verwenden. Manche Menschen verwenden Mandelöl als Trägeröl für ihre Körpermassage, um die notwendigen Öle zu ergänzen.

    Eine weitere großartige Eigenschaft des Öls ist, dass es leicht und nicht zu fettig ist, so dass sich die Haut nicht klebrig anfühlt, wenn man das Öl als Feuchtigkeitscreme verwendet. Lieben wir nicht alle diese Dosis an Hautfeuchtigkeit, die sich nicht zu schwer anfühlt?

    Sie brauchen sich nicht einmal Gedanken darüber zu machen, ob es zu Ihrer Haut passt. Wenn Sie sich für 100 % biologisches, kaltgepresstes Süßmandelöl entschieden haben, können Sie es unabhängig von Ihrem Hauttyp verwenden, sei er nun empfindlich, trocken oder fettig.

    Verwenden Sie es für zusätzliche trockene Stellen

    Wir alle haben diese besonders trockenen Stellen wie unsere Ellbogen und Füße, die trocken und abgenutzt aussehen. Bevor Sie diese Körperstellen aufgeben, versuchen Sie, sie mit Mandelöl zu nähren. Wenn Sie sich an Ihrer schuppigen Haut kratzen, kann Mandelöl auch dabei helfen. Auch wenn Ihre Lippen trocken und rissig sind, sollten Sie Mandelöl verwenden, um die Feuchtigkeit für weiche, pralle Lippen zu sichern!

    Die Fettsäuren in Süßmandelöl helfen der Haut, Feuchtigkeit zu speichern, während das Vitamin E Reizungen lindert, die durch Trockenheit ausgelöst werden. Der Zinkanteil des Öls hilft, raue, schwielige Haut zu glätten. Aus diesem Grund wird Mandelöl auch zur Behandlung von trockenen Hautproblemen wie Ekzemen und Schuppenflechte eingesetzt.

    Verwenden Sie es als Gesichtsreiniger

    Für die meisten von uns ist die Vorstellung, das Gesicht mit Öl zu reinigen, verblüffend. Die Forschung hat jedoch herausgefunden, dass die Reinigung mit Öl hilfreich für die Haut ist, und Süßmandelöl ist eines der besten Öle für die Reinigung.

    Die Ölreinigung funktioniert nach dem Prinzip „Gleiches verflüssigt Gleiches“ und hilft Ihnen, hartnäckige Unreinheiten, überschüssigen Talg und abgestorbene Haut zu entfernen. Sie hilft auch dabei, die verstopften Poren zu öffnen. Es wird empfohlen, nach der Ölreinigung einen milden Gesichtsreiniger für alle Hauttypen zu verwenden, um alle Ölrückstände von der Haut zu entfernen.

    Narben und Flecken aufhellen

    Wussten Sie, dass das in Mandelöl enthaltene Zink ein wichtiger Nährstoff für die Heilung von Aknenarben ist? Eine Studie hat ergeben, dass Mandelöl aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung eine wirksame Behandlung von Dehnungsstreifen und Aknenarben darstellt. Aus diesem Grund wird schwangeren Frauen empfohlen, sich mit Mandelöl einzumassieren, um Dehnungsstreifen vorzubeugen und Hautentzündungen zu beseitigen.

    Linderung von Schwellungen und Augenringen

    Wussten Sie, dass Mandelöl entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften hat? Diese Eigenschaften des Mandelöls machen es zu einer idealen Option, um Schwellungen unter den Augen zu reduzieren und dunkle Augenringe aufzuhellen. Mandelöl enthält ebenfalls Retinol, Vitamin E und Vitamin K, die die Haut unter den Augen beruhigen und das Auftreten von feinen Linien um die Augen reduzieren.

    Mindern Sie das Erscheinungsbild von Akne

    Klingt die Idee, Öl zur Reduzierung von Akne zu verwenden, lächerlich? Das ist sie nicht. Wir haben bereits darüber gesprochen, dass „Gleiches mit Gleichem verwechselt wird“, und es gibt Studien, die belegen, dass Mandelöl überschüssigen Talg von der Haut lösen kann! Sie können es als Reinigungsmittel für Ihre Haut verwenden, um Akne vorzubeugen, die durch Talgablagerungen ausgelöst wird.

    Ein weiterer Grund für die Verwendung von Mandelöl bei Akne ist sein hoher Gehalt an Retinoiden. Retinoide sind eine Klasse von Verbindungen, die von Vitamin A abstammen, und sie sind ein beliebter Bestandteil von Anti-Akne-Cremes. Warum werden Retinoide zur Vermeidung von Akne eingesetzt? Weil sie die besondere Fähigkeit haben, die Poren von Schmutz und überschüssigem Talg zu befreien.

    Tränken Sie einfach einen Wattebausch in Mandelöl und verwenden Sie ihn, um Ihr Gesicht zu reinigen. Anschließend verwenden Sie ein natürliches Reinigungsmittel, um alle Ölrückstände zu entfernen.

    Wir haben bereits über einige erstaunliche Vorteile von Mandelöl für die Haut berichtet. Von einigen haben Sie vielleicht sogar zum ersten Mal gelesen. [10]

    Vorteile von Mandelöl für die Haare

    Mandelöl macht das Haar geschmeidig

    Mandelöl ist ein Weichmacher, das heißt, es kann die Zwischenräume in Ihrem Haar auf zellulärer Ebene auffüllen. Dadurch fühlt sich das Haar geschmeidiger an. Wenn Sie Ihr Haar mit Mandelöl behandeln, erhält es mit der Zeit eine weichere Textur. Sobald Sie Mandelöl in Ihr Haarpflegeprogramm aufgenommen haben, werden Sie vielleicht auch feststellen, dass sich Ihr Haar viel leichter durchkämmen und stylen lässt.

    Mandelöl stärkt und repariert strapaziertes Haar

    Die Verwendung spezieller Öle für das Haar kann es weniger anfällig für Haarbruch machen und Spliss reduzieren. Die schmierenden Eigenschaften von Nussölen, wie Mandelöl, reduzieren die Reibung während des Haarstylings. Eine Forschungsstudie über brasilianische Nussöle (von denen viele aus Ölsäure und Linolsäure bestehen, ähnlich wie Mandelöl) zeigte eine Verbesserung der Haarfestigkeit, wenn das Haar mit Prozentsätzen von Ölwirkstoffen behandelt wurde.

    Mandelöl könnte Ihr Haar wachsen lassen

    Es gibt keine medizinischen Studien, die beweisen, dass Mandelöl die Haare zum Wachsen bringt. Wir wissen jedoch, dass Mandelöl das Haar kräftiger und weniger anfällig für Haarspitzen machen kann, was bedeutet, dass Ihr Haarwachstum nicht durch den Verlust von geschädigtem Haar gebremst wird. Mandelöl enthält große Mengen an Vitamin E, das ein natürliches Antioxidans ist. Wenn Antioxidantien den ökologischen Stress um Ihr Haar herum bekämpfen, sieht Ihr Haar jünger und viel gesünder aus.

    Mandelöl hilft bei Kopfhautproblemen

    Mandelöl kann ebenfalls zur Behandlung von schuppiger Kopfhaut (seborrhoische Dermatitis) und Schuppenflechte eingesetzt werden. Wir haben zwar keine Forschungsstudien, die zeigen, wie Mandelöl bei diesen Erkrankungen wirkt, aber Mandelöl wird in der chinesischen und ayurvedischen Medizin seit Jahrhunderten zur Behandlung von trockener Kopfhaut verwendet. Wenn Sie eine kleine Menge Mandelöl direkt auf Ihre Kopfhaut reiben, erhöht sich die Durchblutung an dieser Stelle und die Haut auf Ihrem Kopf wird mit starken Antioxidantien versorgt. [11]

    Wie verwendet man Mandelöl für die Haare?

    Mandelöl wird als feuchtigkeitsspendende Komponente in vielen Haarprodukten verwendet, darunter Haarshampoos, Spülungen, Masken, Kopfhautpeelings und Stylingprodukte. Da Mandelöl so pflegend und preiswert ist – Mandelöl von guter Qualität kostet nur etwa 50 Cent pro Unze – eignet es sich auch hervorragend für Do-it-yourself-Haarkuren zu Hause. (Dazu kommen wir gleich noch.).

    So verlockend es auch sein mag, eine Mandelöl-Haarmaske aufzutragen und sie stundenlang einwirken zu lassen, während Sie Netflix schauen, lassen Sie Mandelöl nicht länger als ein paar Minuten auf Ihrem Haar ruhen, wenn Sie tatsächlich eine große Menge aufgetragen haben. „ich empfehle nicht, öl über einen längeren zeitraum auf dem haar zu lassen, da es sich verfestigen und die haarschuppen beschichten kann“, sagt reslan. „Zu viel einer fremden Substanz auf dem Haar entzieht ihm seinen natürlichen und glänzenden Zustand. Diese Art von Ablagerungen kann nicht nur Stumpfheit auslösen, sondern auch zu Verfilzungen führen.“.

    Hier sind einige Methoden, um mit Mandelöl in Ihrer Haarpflegeroutine zu experimentieren:

    Verwenden Sie es als Haaröl: Laut Berringer kann Mandelöl dem Haar in wenigen Sekunden Glanz und Geschmeidigkeit verleihen. Geben Sie einige Tropfen Mandelöl in Ihre Handflächen, reiben Sie sie aneinander, um das Öl gleichmäßig zu verteilen, und streichen Sie dann damit über Ihr feuchtes Haar, „um den Glanz zu fördern und Haarsträhnen zu glätten.“.

    Verwenden Sie es auf der Kopfhaut, um schuppige Haut zu behandeln: Mandelöl ist eine natürliche, entspannende Behandlung für entzündliche Kopfhautprobleme wie Psoriasis, sagt Gonzalez. Wenn sich Ihre Kopfhaut rau und entzündet anfühlt, versuchen Sie, Mandelöl mit etwas entzündungshemmendem Kamillenöl zu mischen und die Mischung in Ihre Kopfhaut einzuarbeiten, empfiehlt Reslan; wenn Sie unter Schuppen leiden, mischen Sie stattdessen Zitronenöl unter. Danach das Haar shampoonieren.

    Verwenden Sie es für eine entspannende Kopfhautmassage: „Nichts geht über die individuelle Berührung einer Kopfhautmassage“, sagt Reslan, denn die Massage kann Spannungen lösen, die Haarentwicklung fördern und das Eindringen von Haarpflegeprodukten unterstützen. Sie rät, Mandelöl mit einem elektrischen Massagegerät einige Minuten lang in die Kopfhaut einzuarbeiten, bevor man sie unter der Dusche auswäscht.

    Kombinieren Sie es mit Olivenöl für eine auswaschbare Haarkur: Zur Behandlung von stark geschädigtem oder brüchigem Haar, das durch Hitzestyling, Färben oder Bleichen geschädigt wurde, rät Berringer, eine selbstgemachte Mandelöl-Olivenöl-Mischung durch das Haar zu kämmen, um „zusätzlichen Glanz und Weichheit“ zu erhalten.

    Bestandteile:

    • 1 Teil Mandelöl
    • 1Teil Olivenöl

    Hinweise:

    1. Die Mischung mit einem grobzinkigen Kamm vom Ansatz bis zu den Spitzen auftragen.
    2. Lassen Sie es einige Minuten einwirken.
    3. Spülen Sie die Öle aus, dann waschen Sie Ihr Haar wie gewohnt mit Shampoo und Conditioner.

    Machen Sie eine Haarmaske mit Avocado: Sie haben gerade keine Spülung benutzt und fühlen sich kraus? Berringer empfiehlt, Mandelöl und Avocado für eine feuchtigkeitsspendende Haarmaske zusammenzurühren:.

    Zutaten:

    • 1 Avocado, geschält und entkernt
    • 1 – 2 Esslöffel Mandelöl

    Anleitung:

    1. Mit einer Gabel die Frucht der Avocado vollständig zerdrücken.
    2. Das Mandelöl zur Avocado geben; gut vermischen.
    3. Die Mischung auf das trockene oder nasse Haar auftragen und einige Minuten einwirken lassen.
    4. Die Maske auswaschen und die Haare wie gewohnt waschen und pflegen. [12]

    Wie kann man Mandelöl gegen Augenringe verwenden?

    Honig und Mandelöl

    Honig hält die Haut jung und hydratisiert sie. Er ist ein Weichmacher und ein Feuchthaltemittel. Er beruhigt die Haut und beugt außerdem der Faltenbildung vor.

    Sie benötigen

    • 1/2 Teelöffel Honig
    • 1/2 Teelöffel Mandelöl

    Was Sie tun müssen

    1. Mischen Sie den Honig und das Mandelöl. Gut mischen.
    2. Diese Mischung vor dem Schlafengehen unter den Augen auftragen.

    Wie oft sollten Sie dies tun

    • Wiederholen Sie dies jede Nacht.

    Rosenwasser und Mandelöl

    Rosenwasser hat eine entzündungshemmende Wirkung auf Ihre Haut. Es fühlt sich ebenfalls sehr entspannend auf der Haut an und kann müde Augen revitalisieren.

    Sie benötigen

    • Ein paar Tropfen Mandelöl
    • Rosenwasser
    • Einen Wattebausch

    Was Sie tun müssen

    1. Tauchen Sie den Wattebausch in das Rosenwasser und tragen Sie ihn unter Ihren Augen auf.
    2. Lassen Sie es natürlich trocknen.
    3. Wenn das Rosenwasser getrocknet ist, tragen Sie das Mandelöl auf und massieren es für 2-3 Minuten ein.
    4. Lassen Sie das Öl über Nacht einwirken.

    Wie oft Sie dies tun müssen

    • Tun Sie dies jeden Tag vor dem Schlafengehen.

    Olivenöl und Mandelöl

    Olivenöl ist reich an lebenswichtigen Fettsäuren sowie an Öl- und Linolsäure. Diese Antioxidantien haben eine entzündungshemmende Wirkung auf die Haut. Sie können auch die Hydratation der Haut verbessern und sie mit Nährstoffen versorgen.

    Sie benötigen

    • 1/2 Teelöffel zusätzliches natives Olivenöl
    • 1/2 Teelöffel Mandelöl

    Was Sie tun müssen

    1. Mischen Sie die beiden Öle.
    2. Nimm ein paar Tropfen der Mischung zwischen deine Fingerspitzen.
    3. Reiben Sie Ihre Finger aneinander, um das Öl zu erwärmen.
    4. Diese Mischung unter den Augen und auf den Augenlidern ganz vorsichtig auftragen.
    5. Massieren Sie es in kreisenden Bewegungen für 2-3 Minuten.
    6. Lassen Sie die Ölmischung über Nacht einwirken.

    Hinweis: Olivenöl kann den transepidermalen Wasserverlust erhöhen und trockene Haut verschlimmern. Konsultieren Sie daher Ihren Arzt, bevor Sie es auf einer empfindlichen Stelle wie unter den Augen anwenden.

    Wie oft Sie die Anwendung durchführen müssen

    Täglich anwenden.

    Rizinusöl und Mandelöl

    Die im Rizinusöl enthaltene Ricinolsäure dient als hautpflegendes Mittel.

    Sie benötigen

    Was Sie tun müssen

    1. Mischen Sie die Öle und tragen Sie die Mischung auf die Augenpartie auf.
    2. Lassen Sie es so lange wie möglich einwirken.

    Wie oft sollten Sie dies tun

    • Am besten macht man das abends vor dem Schlafengehen.

    Vaseline und Mandelöl

    Vaseline schließt die Feuchtigkeit in der Haut ein, wodurch die Haut nicht so schnell abstumpft und der Wasserverlust verhindert wird. Dies hilft, die Haut hydratisiert zu halten und kann dunkle Augenringe verringern.

    Sie benötigen

    • Eine erbsengroße Menge Vaseline
    • Ein paar Tropfen Mandelöl

    Was Sie tun müssen

    1. Massieren Sie das Mandelöl um Ihre Augen herum.
    2. Warten Sie 2-3 Minuten und massieren Sie dann den Bereich mit Vaseline ein.
    3. Lassen Sie dies über Nacht einwirken.
    4. Verwenden Sie die restliche Vaseline um die Lippen, um feine Linien und Falten zu verhindern.

    Wie oft sollten Sie das tun

    • Wiederholen Sie dies jeden Abend.

    Mandelöl und kalte Milch

    Milch enthält Milchsäure, die bei der Reduzierung von Augenringen helfen kann. Milchsäure hat auch eine peelende und feuchtigkeitsspendende Wirkung, die die Gesundheit der Haut fördern kann.

    Sie benötigen

    • 1 Teelöffel Mandelöl
    • Ein paar Tropfen kalte Milch

    Was Sie tun müssen

    1. Die kalte Milch zum Öl geben und gut vermischen.
    2. Verwenden Sie es unter Ihren Augen und lassen Sie es über Nacht einwirken.
    3. Morgens mit kaltem Wasser abspülen.

    Wie oft müssen Sie dies tun

    • Tun Sie dies jede zweite Nacht.

    Vorsicht: Zitronensaft kann die Haut austrocknen. Verwenden Sie ihn in kleinen Mengen und mit einem Öl oder anderen feuchtigkeitsspendenden Vertretern. Wenn er Reizungen verursacht, sollten Sie ihn nicht mehr verwenden.

    Aloe vera und Mandelöl

    Aloe vera versorgt die Haut mit den notwendigen Vitaminen, Mineralien und Fetten und wirkt revitalisierend. Außerdem enthält sie natürliche Enzyme und Antioxidantien, die helfen können, Schäden durch freie Radikale zu verhindern.

    Sie benötigen

    • 1/2 Teelöffel Aloe-Vera-Gel
    • 1/2 Teelöffel Mandelöl

    Was Sie tun müssen

    1. Mischen Sie gleiche Mengen an frischem Aloe vera Gel und Mandelöl.
    2. Tragen Sie diese Mischung unter den Augen auf und lassen Sie sie eine Stunde lang einwirken.
    3. Mit kühlem Wasser abspülen.

    Wie oft sollten Sie dies tun

    • Tun Sie dies, wenn Sie zu Bett gehen. Sie können diese Behandlung auch als Augenmaske für die Nacht verwenden.

    Mandelöl und Kurkuma

    Kurkuma enthält Curcumin, das als Antioxidans wirkt und die Hautzellen vor oxidativen Schäden schützt. Diese Lösung kann dazu beitragen, den Teint unter den Augen auszugleichen und ihn heller und strahlender zu machen.

    Sie benötigen

    • 1 Teelöffel Mandelöl
    • Eine Prise Kurkumapulver
    • Ein Teelöffel Quark (um eine Überdosierung von Kurkuma zu vermeiden)

    Was Sie tun müssen

    1. Kurkuma mit dem Mandelöl mischen. Fügen Sie Quark zu der Mischung hinzu und tragen Sie dies unter den Augen auf.
    2. Lassen Sie dies 10-15 Minuten einwirken und waschen Sie es dann mit Wasser ab.

    Wie oft sollten Sie dies tun

    • Tun Sie dies einmal pro Woche.

    Vitamin-E-Öl und Mandelöl

    Topisches Vitamin E wird typischerweise als Bestandteil von rezeptfreien Anti-Aging-Produkten für die Haut verwendet. Dieses Antioxidans schützt Ihre Haut und hat sich (zusammen mit anderen Wirkstoffen) als recht zuverlässig bei der Reduzierung von Augenringen erwiesen.

    Sie benötigen

    • 2-3 Tropfen Vitamin-E-Öl
    • 2-3 Tropfen Mandelöl

    Was Sie tun müssen

    1. Mischen Sie die beiden Öle.
    2. Verwenden Sie die Mischung sanft auf der Augenpartie.
    3. Massieren Sie eine Minute lang.
    4. Lassen Sie es über Nacht einwirken.

    Wie oft Sie dies tun müssen

    • Jeden Abend vor dem Schlafengehen.

    Mandelöl und Milchpulver

    Milch enthält Milchsäure, die eine feuchtigkeitsbindende Eigenschaft hat und ein starkes Antioxidans ist. Dies kann bei der Aufhellung von Augenringen helfen.

    Sie benötigen

    • 1/2 Teelöffel Mandelöl
    • 1/2 Teelöffel normale Vollfettmilch

    Was Sie tun müssen

    1. Mischen Sie die beiden Wirkstoffe.
    2. Die Paste sanft um die Augen auftragen und eine Minute lang einmassieren.
    3. Lassen Sie sie 15 bis 20 Minuten einwirken, bis sie getrocknet ist.
    4. Waschen Sie sie ab und tragen Sie anschließend eine gute Augencreme auf.

    Wie Sie dies typischerweise tun müssen

    • So bald wie möglich jeden Tag vor dem Schlafengehen.

    Dies sind einige einfache Gerichte, die Sie schnell und ohne Probleme zu Hause durchführen können. Bevor Sie jedoch Mandelöl verwenden, sollten Sie sich über ein paar Gefahrenfaktoren im Klaren sein, die damit verbunden sind. [13]

    Wie kocht man mit Mandelöl?

    Wenn man mit Mandelöl kocht, muss man die Verwendbarkeit dieses Kochmediums mit den Rezepten in Einklang bringen. Kaltgepresstes Öl verleiht den Gerichten einen kräftigen Geschmack, ist aber bei hohen Temperaturen nicht stabil. Im Gegensatz dazu ist raffiniertes Öl nicht wirklich schmackhaft und verträgt hohe Temperaturen beim Kochen, Backen und Braten. Verwenden Sie also das raffinierte Öl, wenn Ihr Rezept Braten oder Backen erfordert. Falls Sie den starken Duft von Nussöl nicht mögen, wählen Sie ebenfalls das raffinierte Mandelöl.

    Um von Mandelöl zu profitieren und seinen milden Geschmack zu genießen, verwenden Sie kaltgepresstes Mandelöl, aber beschränken Sie es auf kalte Gerichte und zum Bestreuen von Salaten. Direkte Hitzeeinwirkung mindert seinen nussigen Geschmack und seinen Nährwert. Zum Backen köstlicher Leckereien sollten Sie sowohl kaltgepresstes als auch raffiniertes Mandelöl in gleichen Mengen verwenden. Auf diese Weise können Sie Mandelöl in Gerichten verwenden. [14]

    Apfelbrot mit Süßmandelöl

    Zutaten

    • 2 Tassen Dinkelmehl (für eine glutenfreie Variante 2 Tassen glutenfreies Mischmehl verwenden)
    • 1 Tasse Kokosblütenzucker
    • 1 Esslöffel Backpulver
    • 1/2 Teelöffel gemahlene Kurkuma
    • 2 Teelöffel Süßmandelöl
    • eine Prise Salz
    • 1 Tasse Apfelmus
    • Teelöffel Zitronenabrieb
    • 1 Teelöffel Apfelessig
    • 1 Tasse gesüßte Mandelmilch
    • 3 gehackte Datteln, zum Garnieren
    • 1 Teelöffel zerstoßene Mandeln, zum Garnieren

    So wird’s gemacht

    1. Zunächst den Backofen auf 180°C vorheizen und eine 4×8-Zoll-Laibform einfetten und bemehlen. Dann in einer großen Schüssel alle getrockneten Wirkstoffe vermischen: Mehl, Kokosblütenzucker, Backpulver, Kurkuma und Salz. Gut umrühren.
    2. Auf der anderen Seite ist es nun an der Zeit, die feuchten Wirkstoffe hinzuzufügen: Apfelmus, Zitronenschale, Apfelessig und Mandelmilch. Wenn das Mehl zu viel Flüssigkeit aufnimmt, fügen Sie etwas zusätzliche Milch hinzu.
    3. Gießen Sie den Teig in die vorbereitete Brotform und garnieren Sie ihn mit Datteln und Mandeln. Backen Sie für 20-30 Minuten bei 180 ° c (350 ° f), oder bis ein Tester in der Mitte sauber herauskommt.
    4. Zuletzt aus dem Ofen nehmen und ein paar Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann das Brot aus der Pfanne nehmen und vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen. Aufschneiden, servieren und genießen! [15]

    Nebenwirkungen von Mandelöl

    Ja, Mandelöl ist keine Ausnahme, und ein unkontrollierter Verzehr oder Gebrauch von Mandelöl kann ungünstige Folgen für die Gesundheit haben. Werfen wir einen Blick auf einige der häufigsten Nebenwirkungen, die mit einer unkontrollierten Verwendung von Mandelöl verbunden sind:.

    Gewichtszunahme

    Einfach ungesättigte Fette, die in Mandelöl enthalten sind, sind für die Energieproduktion im Körper verantwortlich, aber diese Fette werden im Körper gespeichert und können auch zu einer ernsthaften Gewichtszunahme führen.

    Wenn wir über die unkontrollierte Verwendung von Öl sprechen, denken wir natürlich immer an seine Verbindung zur Gewichtszunahme. Die im Mandelöl enthaltenen einfach ungesättigten Fettsäuren sind für die Energiegewinnung im Körper verantwortlich. Wenn Sie jedoch mehr von diesen Fetten zu sich nehmen, als Ihr Körper benötigt, werden sie in Ihrem Körper gespeichert und können zu einer ernsthaften Gewichtszunahme führen. Wenn Sie also Ihr Ziel der Gewichtsreduzierung nicht gefährden wollen, sollten Sie nicht zu viel Mandelöl zu sich nehmen.

    Erhöhter Cholesterinspiegel

    Es ist keine Neuigkeit, dass ein hoher Verzehr von Ölen jeglicher Art zu einem hohen Cholesterinspiegel im Blut führen kann. Es ist zwar weithin bekannt, dass die Verwendung von Mandelöl mit der Senkung des schlechten Cholesterinspiegels zusammenhängt, aber ein hoher Konsum kann sich auf die Gesundheit völlig gegenteilig auswirken. Achten Sie also darauf, dass Sie es mit der Einnahme von Mandelöl nicht übertreiben.

    Allergie

    Obwohl es eine sehr ungewöhnliche Nebenwirkung ist, reagieren viele Menschen allergisch auf Mandeln (da sie zur Familie der Nüsse gehören), was ebenfalls bedeuten kann, dass sie auf Mandelöl allergisch reagieren könnten. Zu den Anzeichen einer durch Mandelöl verursachten Allergie können Zustände wie Unwohlsein, Durchfall, Atemnot und Schluckbeschwerden gehören.

    Obwohl die Nebenwirkungen, die mit der Einnahme von Mandelöl verbunden sind, kritisch erscheinen mögen, ist es ebenfalls notwendig zu beachten, dass diese Ergebnisse nur dann auftreten, wenn Mandelöl in einer eher unregulierten Weise konsumiert wird.

    Die Liste der Vorteile, die mit der Einnahme von Mandelöl verbunden sind, könnte länger sein als die Nebenwirkungen, und dazu noch ziemlich atemberaubend. Denken Sie daran, dass eine gesunde Ernährung nicht einfach eine ist, die alle notwendigen Nährstoffe enthält, sondern auch eine, bei der die Aufnahme dieser Nährstoffe entsprechend den Bedürfnissen und Anforderungen Ihres Körpers gesteuert wird. [16]

    Dosis

    Es gibt keine sichere und wirksame Dosis von Mandelöl, da noch keine ausreichend aussagekräftige klinische Studie durchgeführt wurde, um eine solche zu ermitteln.

    Für die topische Anwendung empfehlen die verschiedenen Mandelölprodukte unterschiedliche Dosierungen. Die Dosierung liegt in der Regel bei ein paar Tropfen pro Anwendung für Gesichtsprodukte und ein paar Esslöffeln (manchmal erwärmt) für Massagen.

    Bei der Einnahme verwenden konventionelle Fachleute 1 bis 2 Teelöffel Süßmandelöl pro Dosis. Da keine Sicherheitsdaten vorliegen, sollten Sie nicht mehr einnehmen, als auf dem Etikett eines Nahrungsergänzungsmittels angegeben ist.

    Für Bittermandelöl gibt es nur unzureichende Informationen über seine Verwendung, um die Dosis zu bestimmen. Bittermandelöl (insbesondere Bittermandelöl ohne Lebensmittelqualität) kann giftig sein; sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie es verwenden. [17]

    Wechselwirkungen

    Medikamente gegen Diabetes (Antidiabetes-Medikamente) Interaktionswert: mäßig vorsichtig mit dieser Kombination sein. Sprechen Sie mit Ihrem Gesundheitsversorger.

    Süßmandel kann bei manchen Menschen den Blutzuckerspiegel senken. Diabetes-Medikamente werden auch zur Senkung des Blutzuckerspiegels eingesetzt. Die Einnahme von Süßmandeln zusammen mit Diabetes-Medikamenten kann dazu führen, dass Ihr Blutzuckerspiegel zu niedrig wird. Kontrollieren Sie Ihren Blutzucker genau. Möglicherweise muss die Dosis Ihrer Diabetesmedikamente geändert werden.

    Zu den Medikamenten, die bei Diabetes eingesetzt werden, gehören Glimepirid (Amaryl), Glyburid (Diabeta, Glynase Prestab, Micronase), Insulin, Pioglitazon (Actos), Rosiglitazon (Avandia), Chlorpropamid (Diabinese), Glipizid (Glucotrol), Tolbutamid (Orinase) und andere. [18]

    Sicherheitsmaßnahmen

    Obwohl Süßmandelöl im Allgemeinen unbedenklich ist, gibt es ein paar Warnhinweise, die man beachten sollte, wenn man es in seine Ernährung und Lebensweise einbaut. Zunächst einmal sollte jeder, der auf Nüsse allergisch reagiert, den Verzehr von Mandelöl oder anderen Mandelprodukten vermeiden. Eine Forschungsstudie der Texas Tech University legt ebenfalls eine ungünstige Wechselwirkung zwischen Mandelöl und Alkohol nahe. Wenn Sie an Bauchspeicheldrüsenentzündung leiden, sollten Sie ebenfalls auf den Verzehr von Mandelprodukten verzichten.

    Wie bereits erwähnt, sollte das Bittermandelöl, das Gegenstück zum Süßmandelöl, niemals ohne direkte Anleitung eines Arztes verwendet werden. Und vergessen Sie nicht, Ihren Hausarzt zu konsultieren, bevor Sie Mandelöl verwenden, um Krankheiten zu behandeln oder zu vermeiden, besonders wenn Sie Medikamente einnehmen, da es mit bestimmten Medikamenten, wie Cholesterinsenkern oder Diabetesbehandlungen, in Wechselwirkung treten kann. [19]

    Abschluss

    Die Anwendung von Mandelöl auf der Haut ist sehr vorteilhaft und seit Jahrtausenden ein Hit, da es die Haut entlasten, weich machen und reparieren kann. Da es entzündungshemmende und lindernde Eigenschaften hat, ist Mandelöl eine beliebte Hautpflegekomponente auf dem Markt. Es kann unbedenklich für Ihr Gesicht verwendet werden, allerdings nicht, wenn Sie Nüsse nicht mögen. Stellen Sie also sicher, dass Sie Mandelöl für Ihr Gesicht nur nach einem Patch-Test verwenden. Wenn Sie sich immer noch unsicher sind, ob Sie Mandelöl auf der Haut verwenden sollen, können Sie sich von einem Dermatologen beraten lassen, der Sie gut beraten kann. [20]

    Empfehlungen

    1. Https://www.merriam-webster.com/medical/almond%20oil
    2. Https://assignmentpoint.com/almond-oil/
    3. Https://www.aliceengland.com/blog/a-brief-history-of-sweet-almond-oil/
    4. Https://blackpaint.sg/almond-oil/#types_of_almond_oil
    5. Https://www.pharmacy180.com/article/almond-oil-287/
    6. Https://www.webmd.com/diet/health-benefits-almond-oil#2-3
    7. Https://www.researchgate.net/publication/41404356_the_uses_and_properties_of_almond_oil
    8. Https://latourangelle.com/blogs/allgemein/10-gesundheitliche-vorteile-von-mandelöl
    9. Https://www.healthbenefitstimes.com/almond-oil/
    10. Https://www.kamaayurveda.com/blog/almond-oil
    11. Https://www.healthline.com/health/almond-oil-for-hair#hair-benefits
    12. Https://www.byrdie.com/almond-oil-for-hair#toc-how-to-use-almond-oil-for-hair
    13. Https://www.stylecraze.com/articles/how-to-use-almond-oil-to-reduce-dark-circles/#how-to-use-almond-oil-for-dark-circles
    14. Https://tastessence.com/almond-oel-fuer-kochen
    15. Https://erbology.co/rezepte/sweet-almond-oil-apple-bread-recipe/
    16. Https://mishry.com/13-spectacular-benefits-side-effects-of-almond-oil#side-effects-of-almond-oil
    17. Https://supplements.selfdecode.com/blog/almond-oil/
    18. Https://www.rxlist.com/sweet_almond/supplements.htm#interactions
    19. Https://draxe.com/nutrition/almond-oil/#precautions
    20. Https://puresense.co.in/blogs/super-ingredients/almond-oil-for-face#jump-8

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.